Hotel Die Barbara Schladming auf Deutsch Hotel Die Barbara Schladming in english **** Hotel Die Barbara / Schladming
Navigation
«
»
: ..
:
:
:
Online BuchenGutscheine360° GalerieBildergalerie

Online Gutscheinwelt

Stöbere durch unsere Barbara Gutscheinwelt. Urlaubsgutscheine einfach und schnell online bestellen, bezahlen und zuhause ausdrucken.

 
 

Top Lage in Schladming

Top Lage in Schladming
 

Dein Sommercard Partnerhotel

Sommercard SchladmingDie Eintrittskarte für über 100 Top-Erlebnisse. Ab einer Übernachtung inklusive * // mehr

Service » Blog » Die Barbara im Ausnahmezustand

Doris, 03.01.2019 22:04 Uhr

Die Barbara im Ausnahmezustand

Da kommen Sie wieder - die unerschütterlichen Männer, mittlerweile schon bekannte Gesichter, die jedes Jahr circa ein Woche vor dem "Tag X" am Parkdeck direkt vor unserer Haustür bei Wind und Wetter die riesigen Tribünen in Lichtgeschwindigkeit aufbauen. Ich beobachte eine zeitlang den Planai Zielhang, der bereits mit Sicherheitsnetzen abgesperrt ist - mich würden keine zehn Pferde auf diese Eisplatte bringen - und es herrscht bereits geschäftiges Treiben rund um das Zielstadion. Und da bemerke ich die mir bereits bekannte elektrisierende Spannung, wie sie vor jedem Großereignis in der Luft liegt, und da macht sich auch in mir wieder das altbekannte aufgeregte Kribbeln breit. 

 

Am Samstag vor "Tag X" geht´s dann auch schon los. Die Nightrace-Gäste - die meisten davon bereits gute Bekannte, Freunde, Stammgäste, aber auch ein paar neue Gesichter - trudeln schön langsam an der Rezeption ein. Einchecken und Meldeblatt ausfüllen ist jedoch erst mal nebensächlich, denn der erste Weg von der Haustür führt direkt in die Bar auf einen Begrüßungs-Zirben, wo bereits tagsüber ausgelassene Partystimmung herrscht. Kann ich keinem verdenken - ich würde es genau so machen, wenn ich zur größten Party des Weltcup-Zirkus anreise. Höchste Priorität hat für den Anfang für uns nur: jeder Autoschlüssel muss sofort nach Ankunft gekennzeichnet und in Gewahrsam genommen werden - ansonsten würde am Abreisetag das ultimative Chaos ausbrechen. Ein- und Ausparken wird also vom Chef höchst persönlich übernommen. Außerdem würde in den kommenden Tagen sowieso keiner von den Gästen eine Autofahrt außerhalb des Weltcup-Geländes riskieren - hier steht schließlich ein Parkplatz direkt am Zielgelände auf dem Spiel :-).

 

Das Partyzelt direkt vor dem Haupteingang steht inklusive Bar auch schon fix und fertig bereit. Noch vor zwei Jahren mussten wir ohne dieses Zelt auskommen - was für ein Durcheinander gab das doch immer an der Schiebetür - der arme Sicherheitsmann, den wir immer zum Nightrace engagieren, wusste sich oftmals schon gar nicht mehr zu helfen. weil plötzlich nach dem Rennen alle 50.000 Zuseher vermeintliche Barbara-Gäste waren und unbedingt auf die Toilette mussten.

 

Schließlich am "Tag X" starte ich meinen Tag schon früh am Morgen, noch bevor der ganze Trubel wieder seinen Lauf nimmt. Bis auf ein paar übriggebliebene Partytiger, die den Weg nach Hause suchen, ist es noch sehr ruhig - kaum vorstellbar, dass in ein paar Stunden tausende von Skifans mit Fahnen, Kriegsbemalung und Tröten die Straßen von Schladming befüllen. Ich betrete das Hotel durch den Haupteingang - hier ist es ebenfalls noch ruhig, obwohl auch an den Tagen davor bis in die Morgenstunden gefeiert wurde - und der gewohnt saubere und frische Geruch kommt mir entgegen. Auch unsere Reinigungsdamen sind an diesen Tagen besonders gefordert, doch trotz großem Besucherandrang in der Hotelbar finde ich diese wie erwartet wieder blitzeblank geputzt und poliert vor - das grenzt meiner Meinung nach fast an Zauberei.

So, jetzt nur noch ein paar Vorbereitungen erledigen, dann kann es auch schon losgehen. Der Ansturm lässt auch nicht lange auf sich warten, denn bereits am Vormittag zieht es schon viele wieder in unsere Bar, um direkt da weiter zu machen, wo am Vortag aufgehört wurde. Nur keine Schwäche zeigen, lautet die Devise sowohl bei uns Angestellten als auch bei sämtlichen Gästen. Zu Mittag ist es schon wieder so, als hätte die Party vom Vortag gar nicht aufgehört. Bei dem ganzen Trubel bemerke ich gar nicht, wie die Zeit vergeht und sich der Planai Zielhang vor dem Hotel langsam immer mehr mit erwartungsvollen Zuschauern füllt. Doch jetzt ist keine Zeit um die Gänsehaut-Stimmung direkt vor der Haustür in sich aufzusaugen - der Andrang in der Hotelbar hat bereits ein hohes Level erreicht, und so wie es für mich aussieht, machen die Bargäste auch keine Anstände, sich für den ersten Durchgang auf ihre Plätze auf den Tribünen zu begeben. Anscheinend ist ihnen ein Sitz- oder Stehplatz im Warmen mit Blick zum Fernseher viel lieber - außerdem ist es gerade so schön lustig hier bei uns, das würde ich auch nicht eintauschen wollen.

Während dem Rennen heißt es für uns mal kurz Durchschaufen, bevor in der Pause und nach dem Ende das Bargeschäft seinen absoluten Höhepunkt erreicht. Jeder verfügbare Mitarbeiter packt mit an, ob beim Gläserwaschen, beim Tische abräumen oder beim Getränke vorbereiten. Eigentlich spielt es auch keine Rolle, wer dann schlussendlich den Nachtslalom gewonnen hat - gefeiert wird so oder so bis zum bitteren Ende.

Irgendwann ist dann auch die schönste Party mal aus. Unter lautstarkem Protest sämtlicher Feierer wird die Musik vom Chef ausgeschaltet, dann heißt es für alle ab nach Hause, auch wenn einige davon der Meinung sind, vier Uhr wäre noch viel zu früh zum schlafen gehen. Doch nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Kollegen machen sich die kurzen Nächte der vergangenen Tage bemerkbar. Nun noch schnell zusammenhelfen beim Aufräumen, dann ist ein weiterer Tag im Ausnahmezustand Geschichte. Und ich muss zugeben, nach jedem Nightrace ist man zwar ganz schön erledigt, aber insgeheim auch mächtig stolz, einen Teil zu diesem unvergleichlichen Event beigetragen zu haben.

 

 

 
 

Tags

Nightrace 2019 im Hotel Die Barbara. Ausnahmezustand in Schladming.


Zurück



Der Blog-Eintrag Die Barbara im Ausnahmezustand wurde von Doris am 03.01.2019 um 22:04 Uhr erstellt.

 
Die Barbara auf Facebook Die Barbara auf Google+ Die Barbara Blog
 
Navigation einblenden